Hausaufgabenbetreuung

 

Küssaberg

Große helfen Kleinen

Die Hauptschule Küssaberg bietet einmal in der Woche Hausaufgabenbetreuung für Schüler an. Das Angebot soll ab Januar auf zwei Tage ausgeweitet werden.

Dienstags gibt es neuerdings die Hausaufgabenbetreuung in der Hauptschule in Küssaberg. Initiiert wurde das Angebot vom Förderverein mit Rolf Küpfer (im Hintergrund) als Vorsitzender. Die Oberstufenschüler Pierre Schneuwly und Dardan Jakopi (rechts) helfen den jüngeren Schülern. Bild: Noth

Es ist Dienstag, 13.30 Uhr. In der Hauptschule der Gemeinde Küssaberg herrscht absolute Ruhe, obwohl fast alle Schüler im Gebäude sind. Sie haben sich auf verschiedene Räume verteilt und sind über ihre Bücher und Hefte gebeugt. Hausaufgabenbetreuung nennt sich das neue Angebot des Fördervereins der Hauptschule jeden Dienstag und voraussichtlich ab Januar nächsten Jahres auch donnerstags.

Und das Angebot wird von den Jugendlichen dankbar angenommen. Obwohl freiwillig, sind doch über 90 Prozent der 100 Schüler in der Schule. Sie können in Ruhe arbeiten – und sie können fragen, wenn sie nicht weiter wissen. Rolf Küpfer als Vorsitzender des Fördervereins ist jeden Dienstag statt in seiner Mittagspause in der Schule. Und auch Pierre Schneuwly und Dardan Jakopi, die beiden Oberschüler, kommen direkt von ihrer weiterführenden Schule in die Hauptschule, um den Schülerinnen und Schülern in Deutsch, Mathematik oder Englisch zur Seite zu stehen, wenn es denn nötig ist.

„Zu unserer Küssaberger Hauptschul-Zeit gab es dieses Angebot leider noch nicht. Wir finden es gut und fördern und unterstützen es gern", betonen die beiden einstigen Musterschüler, die vor zwei Jahren als Klassenbeste abschlossen und mit einem Preis und Lob die Hauptschule in Küssaberg verließen.

Silvia Nikolai als stellvertretende Schulleiterin der Hauptschule freut sich über die Unterstützung der beiden Oberstufenschüler. Ihre Erfahrungen mit dem Angebot der Hausaufgabenbetreuung sind nur die Besten: „An keinem anderen Tag in der Woche sind bei den Schülern die Hausaufgaben so vollständig gemacht wie nach dem Dienstag." Schon aus diesem Grund ist es auch der stellvertretenden Schulleiterin ein Anliegen, wenn das Angebot auf einen zweiten Tag in der Woche – an den Donnerstag ist gedacht – ausgedehnt werden kann. „Wir sind in den Startlöchern", versichert Rolf Küpfer.

Ab Januar nächsten Jahres soll der weitere Tag der Hausaufgabenbetreuung greifen. Mit Miriam Hoenen als Betreuungsperson, einst ebenfalls Schulbeste an Küssabergs Hauptschule. „Wir bräuchten aber noch weitere Leute", betont Silvia Nikolai, die Zusagen unter der Telefonnummer 07741/600170 entgegennimmt. Ein großer Wunsch von Rolf Küpfer ist zudem, dass die Eltern ein noch größeres Interesse am Schulleben zeigen. Küpfer: „Die Einrichtung steht immer offen. Eltern sind jederzeit willkommen. Zum Vorbeischauen ebenso wie zur Unterstützung."

Liselotte Noth

 
 
Weg in die Zukunft e.V. - Wir machen uns für unsere Kinder stark